Ich lasse mir das nicht mehr länger gefallen! (Howard Beale – Network 1976)



Ausschnitt aus dem Film “Network” von 1976 – er ist heute vermutlich genauso aktuell wie damals!

Abschrift / Untertitel:
“Ich brauche Ihnen nicht zu sagen, dass die Zeiten mies sind. Das wissen Sie genau so gut wie ich. Es herrscht Depression. Viele sind ohne Arbeit oder haben Angst, Ihren Arbeitsplatz zu verlieren. Der Dollar ist keine 5 Cent mehr wert. Banken gehen pleite. Geschäftsleute haben eine Waffe unterm Ladentisch. Verbrecher machen die Straßen unsicher. Es scheint niemanden zu geben, der weiß, was man dagegen tun kann.

Wir wissen, die Luft, die wir einatmen, ist vergiftet. Genauso wie die Lebensmittel, die wir essen. Wir sitzen im Sessel zu Hause, sehen fern und lassen uns von irgendeinem Ansager erzählen, dass es heute 15 Morde und 63 Gewaltverbrechen gegeben hat. So, als ob das Ganze normal wäre. Wir wissen, die Zeiten sind mies, schlimmer als mies. Sie sind verrückt, so als ob überall alles verrückt geworden ist, so dass wir gar nicht mehr raus gehen wollen. Wir sitzen zuhause und langsam wird die Welt, in der wir leben, immer kleiner und wir sagen nur: Bitte, lasst uns wenigstens hier in Ruhe – in unserem Wohnzimmer. Lasst mich meinen Toaster haben, meinen Fernseher, meine Stahlgürtelreifen. Dann sag’ ich auch nichts. Lasst mich bloß in Ruhe!

Ich werde euch aber nicht in Ruhe lassen. Ich will, dass ihr wütend werdet. Ich will nicht, dass ihr protestiert, dass ihr Krawalle veranstaltet oder eurem Kongressabgeordneten schreibt, denn ich wüsste nicht, was ihr ihm schreiben solltet. Ich weiß nicht, was man gegen die Depression tun kann, die Inflation, gegen die Russen und die Verbrechen auf den Straßen. Ich weiß nur, dass ihr erst einmal wütend werden müsst. Ihr müsst sagen, ich bin ein menschliches Wesen – verdammt noch einmal! Mein Leben hat einen Wert!

Also – ich will jetzt, dass ihr aufsteht. Ich will jetzt, dass ihr alle aufsteht! Einer wie der andere. Ich will, dass ihr sofort aufsteht, zum Fenster geht, es aufmacht, den Kopf raus steckt und schreit: Ihr könnt mich alle am Arsch lecken, ich lasse mir das nicht mehr länger gefallen!”

48 Comments

  1. 3.4.2022 – und der Wahnsinn hält immer noch an. Auf ARD lief der Film ab 2 Uhr. Wir werden sehen, was die Demo am 1. MAI mit sich bringt und wer noch wach ist.

  2. ein paar satzpassagen dieses herren waren mal in einemn (einer meinung nach sehr richtig und wichtigen) klavier untermalten video auf youtube. leider finde ich dieses nichtmehr denn es hat mir damals im kampf gegen acta unermesslich viel kraft gegeben.

  3. Zorn allein reicht noch nicht, der Preis ist dann zu bezahlen, das überlegen sich die Leute, auch kennen sie ihren Wert nicht wirklich,

  4. Jetzt ist zu spät, ihr seid alle am Arsch!!! Das ist nicht erst jetzt aktuell, das wars die ganze ZEIT!!!!!!!
    "Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit." Also ich begrüße den kommenden Untergang mit offenen Armen!

  5. Hallo ein Anfang:Jeden Abend um 21 Uhr,Fenster auf und ganz laut von Verdi den Gefangenenchor spielen. Machen schon viele!

  6. Finde es ja lustig, wie niemand hier den Film versteht. Der Mann ist kein Visionär und kein Genie, das ist niemand, der irgendwie ein Vorbild ist. Sondern der Mann ist ein armer Irrer, der von einem skrupellosen Fernsehsender aus Profitgier ausgenutzt wird.

    Ihn als irgendetwas anderes zu sehen, unterläuft die ganze Botschaft des Films.

  7. Soeben habe ich es herausgebrüllt: "IHR KÖNNT MICH ALLE AM ARSCH LECKEN!!! ICH LASSE MIR DAS NICHT LÄNGER GEFALLEN!!!"
    Macht mit, Gleichgesinnte

  8. Geht auf die Strasse(auf viele Stellen verteilt)-nehmt eure Kinder mit(dann kann die Polizei ihre feigen Attacken nicht machen) und seit viele- mehr als sie uns erlauben wollen- die "Wir müssen alle sterben- Horrorshow" muss beendet werden…(wir exportieren demnächst Politiker nach China- Diktatur gefällt denen ja) !!!

  9. Emotional genial aber naiv zu denken man könnte Korruption ect damit entfernen. Solange Gier Hirn frisst , der Mensch sich mit rasendem Tempo ,ohne abbremsen zu können/zu wollen, auf der Überholspur befindet ,ist es nur eine Frage der Zeit bis es knallt !

  10. genau so ist es. Nun müssen wir die persönlichen Konsequenzen ziehen und beruflich sich neuausrichten….. Nichts wird mehr so sein wie vorher, dass kann positiv werden….

  11. Sehr prophetisch, nur haben sich die Machtverhältnisse verschoben und die Menschen sind feiger geworden.
    Soros regiert die Welt und alle zeigen mit dem Finger auf Trump.

Leave a Reply

© 2023 53GB